Von grünen Neunen und Zweigen

neuneNicht nur an der Panke ist es grün. Auch die Sprache hält jede Menge grüne Wendungen bereit. Der Beitrag aus dem Soldiner „So grün!“Grün bedeutet „wachsen, sprießen“ – etwas, was noch im Begriff ist, fertig zu werden. Wie knackige grüne Bananen. Vom Heranreifen rührt auch die Aussage, jemand sei noch grün hinter den Ohren – ein Jüngling zum Beispiel im poetischen Sinne oder ein Lehrling im wahrsten. Doch nicht nur Blätter oder eine saftige Wiese sind grün und lassen gesund und tief einatmen. Gier, Neid und Gift sind es leider auch. Grün hat nämlich zwei Seiten, die gesunde und die etwas eklige. Galle ist grün, schlecht wird es einem – grün und blutleer das Gesicht. Dasselbe passiert in dieser Körperregion bei Neidgefühlen.

Grün wurde vor langen Jahren noch aus giftigen Pigmenten gemischt und war bei Malern nicht immer beliebt. Giftgrün darf sich aber selbst dieser Tage noch ein Farbklecks nennen, wenn er den Ton trifft. Gift? Ach du grüne Neune! Wo dieser Ausruf allerdings herkommt, ist nicht eindeutig belegt. Entweder von den germanischen heilenden „neunerlei Kräutern“ oder von der deutschen Variante der Karte Pik Neun, mit der man auf keinen grünen Zweig kommt.

Es war einmal, dass ein grüner Zweig im Haus die guten Geister rief. Wer sich derlei nicht leisten konnte, kam nicht auf besagt aussehendes Gewächs. Traurig ist das und schade ist es auch: Aber das ist eben dasselbe in Grün! Warum hat sich die Farbe auch in dieser Aussage so fleißig eingebracht? Man munkelt, es war das Auto eines bekannten Herstellers, das dem Modell eines anderen ein bisschen ähnlich sah. Also im Grunde war es identisch, abgesehen von der Farbe. Auslöser kann aber auch die grüne Farbe der Zugfahrkarte gewesen sein, die einst die Reiseklasse anzeigte.

Spannend, die grüne Farbe! Und schön, trotz der Galle. Darum lieben wir alles, was so grün ist!

Text: Simone Lindow, Foto: Dominique Hensel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sprache, Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s