Musikinseln an der Panke

Foto: Flyer/Kiezklang

Foto: Flyer/Kiezklang

Entlang der Panke zwischen Soldiner Straße und Badstraße findet am Samstag, den 12. September zwischen 14 und 19 Uhr zum zweiten Mal der Musikalische Panke-Parcours statt, organisiert vom Projekt KiezKlang. Diverse Musikinseln, Performances und künstlerische Aktionen laden zum Flanieren und zum Verweilen ein.Der Beitrag aus dem aktuellen Soldiner „Kultur & mehr“ – jetzt online.

Das Spektrum der gebotenen Musikstile reicht von Oriental bis Latin, von Rock bis Jazz. Spiel- und Malaktionen für Kinder,  Rap mit Jugendlichen aus dem Kiez und Attraktionen wie etwa ein buntes Tipi-Zelt, Street Art, Clowns und Artisten machen den Panke-Parcours zu einem kultur- und generationenübergreifenden Spektakel für alle sowie zu einem nachbarschaftlichem Begegnungsfest unter freiem Himmel. Es bezieht dabei die im Kiez lebenden Sinti und Roma genauso ein wie die Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Flüchtlingsunterkünfte.

Konzert am Panke-Haus mit der Singer-Songwriterin Michi Hartmann beim ersten Panke-Parcours. Foto: Michael Becker

Konzert am Panke-Haus mit der Singer-Songwriterin Michi Hartmann beim ersten Panke-Parcours. Foto: Michael Becker

Am 12. September verwandelt sich das Panke-Ufer im Kiez beidseitig zu einem bunten Treffpunkt für alle, ob Anwohner oder interessierter Kiezbesucher. Der Panke-Parcours verbindet dabei auf neue Weise Nachbarschaft mit Kulturarbeit und soziokultureller Netzwerkarbeit. Das ist neu in diesem Jahr: Die Organisation und Betreuung der einzelnen Musikinseln entlang der Panke erfolgt erstmals über Patenschaften. Das bedeutet, dass die einzelnen Musikveranstalter und/oder sozialen Projekte ihr Programm auf ihrer Musikinsel selbst gestalten und dort mit Infoständen präsent sind.

Einige der Paten von Musikinseln verfügen über Räumlichkeiten, die unmittelbar an der Panke gelegen oder mit einem Zugang zur Panke ausgestattet sind: die Bar/Galerie „Wilma“, die Bibliothek am Luisenbad und die Bildhauerwerkstatt im südlichen sowie die Alte Feuerwache, die PA58, die Jesus Miracle Harvest Church und das Panke-Haus im nördlichen Abschnitt. Weitere Musikinseln verteilen sich über die gesamte Strecke zwischen Soldiner Straße und Badstraße. Neben dem stationären Musikprogramm wird es zahlreiche, teils spontane Performances und künstlerische Aktionen entlang der Panke geben. Abends laden dann verschiedene Veranstalter im Kiez zu After-Show-Events, etwa die Golden Lounge oder die Stephanus-Kirche.

Der Eintritt zum Musikalischen Panke-Parcours ist frei. Das Programm und Aktuelles gibt es auf der Facebookseite ist.

Text: Stefan Höppe/Kiezklang, Fotos: Michael Becker, Kiezklang

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Termine abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s