Pop-up-Galerie in der Koloniestraße zeigt Fotografien

fenster_popupIm 3. Stock der Koloniestraße 131 eröffnet am Samstag, den 19. Dezember eine Pop-up-Galerie. In der Nordend Galerie & Studio werden an diesem Abend die Ergebnisse eines Fotoworkshops zum Thema Identität gezeigt. Zwischen 19 und 22 Uhr (und nur an diesem Tag) sind die Fotografien zu sehen.

Die kanadische Studentin Andrea Shettler, die im Soldiner Kiez lebt, hat im November und Dezember zu einem kostenfreien Fotoworkshop eingeladen. Die Teilnehmer trafen sich wöchtentlich in der Fabrik Osloer Straße, bearbeiteten das Thema Identität fotografisch. Nun werden die Ergebnisse präsentiert.

fassade_popupDie Master-Studentin (Fotografie, Fremdsprachenlinguistik) will die Ergebnisse des Projektes auch für ihre Masterarbeit nutzen. Organisiert und durchgeführt wurde die Workshopreihe von Andrea Shettler und von Antoinette Dyksman (Fotographin, BA Abschluss in International/Community Development). Das Projekt wurde mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ vom Quartiersmanagement Soldiner Straße gefördert.

Interessenten können sich auf der Internetseite von Andrea Shettler informieren.

Text: Dominique Hensel, Fotos: Projekt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kiezprojekte, Kultur, Termine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pop-up-Galerie in der Koloniestraße zeigt Fotografien

  1. Pingback: Besuch in der Nordend Galerie | Soldiner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s