Soldiner#16: Editorial

Liebe Leser und Leserinnen, das ist die 16. Ausgabe des Kiezmagazins Soldiner. Möglicherweise ist es auch die letzte Ausgabe. Insgesamt vier Jahre lang hat die Bürgerredaktion Fördermittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ vom Quartiersmanagement bekommen. Diese Förderung, die für den Druck, Weiterbildungen für die Redaktionsmitglieder, das Layout und die fachliche Begleitung genutzt wurde, endet im Dezember (2017). Mit der ehrenamtlichen Bürgerredaktion wird es weiter gehen, jedoch noch so wie bisher. Mit diesem Heft verabschieden wir uns, die Redaktion und ich als Projekt- und Redaktionsleiterin. Mir hat die Arbeit mit den ehrenamtlichen Schreibern und mit den Kooperationspartnern im Soldiner Kiez viel Spaß gemacht. Ich finde, dass in den vier Jahren 16 schöne Kiezmagazine mit vielen interessanten Artikeln über den Kiez entstanden sind. Viele Kontakte wurden geknüpft und wir haben viel gelernt. Vielen Dank an alle, die mitgemacht und mich unterstützt haben!

In den vier Jahren haben insgesamt 73 Menschen (63 Erwachsene, 10 Kinder) Texte geschrieben, fotografiert, mitgedacht und diskutiert. Der harte Kern der Redaktion, das sind jetzt zum Ende des Projektes 15 Personen. Einen Teil dieser Redaktionsmitglieder und Kooperationspartner habe ich um Abschiedsworte gebeten. (Sie sind in einem weiteren Beitrag zu lesen). Damit und mit den Texten auf den folgenden Seiten sagen wir: Tschüss und auf bald, Soldiner Kiez!

Für die Redaktion
Dominique Hensel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Editorial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s